DER COACH

Don´t practice until you get it right, practice until you cannot get it wrong

"Ich versuche laufend Neues auszuprobieren, verschiedene Lösungen und neue Wege beim Handball spielen zu entwickeln. Mir reicht es nicht, wenn ein Spieler am gestrigen Tag ein gutes Training absolviert hat, ich erwarte von ihm, dass er am nächsten Tag noch besser werden möchte.

Ich möchte, dass meine Spieler sich stets hinterfragen, wie sie sich weiter steigern können. Dabei geht es nie um etwas persönliches sondern lediglich darum, wie wir unsere Leistung auf dem Spielfeld weiter verbessern können.“


SG Flensburg Handewitt 2010

Im November 2010 ist Vranjes als neuer Cheftrainer der SG Flensburg-Handewitt eingestellt.

Im ersten Spiel nach seinem Amtsantritt gewinnt die Mannschaft mit 32-31 gegen das Spitzen-Team der Rhein-Neckar Löwen.

Am Saisonende erreicht die Mannschaft folgendes:

  • Finalist DHB-Pokal
  • Viertelfinalist Champions League
  • Bundesliga Rang sechs

„Es war ein turbulentes Jahr. Plötzlich habe ich meine ehemaligen Teamkollegen trainiert, eine völlig neue Situation. Ich wollte das Bestmögliche erreichen und ich denke, es ist mir gelungen –  vor allem dank der Spieler.“


Europapokal der Pokalsieger 2012

Die Saison 2011/12 ist Vranjes´ erste komplette Saison als Cheftrainer.

Die Mannschaft hat nach der Saison 57 Punkte in der Bundesliga einkassiert. Gegen THW Kiel ist nichts zu tun, sie gewinnen die Meisterschaft mit 68 Pluspunkte und 0 Minuspunkte.

Der SG Flensburg Handewitt holt sich der Europapokal nach zwei Final-Spiele gegen VfL Gummersbach. 

  • Finalist DHB-Pokal
  • Sieger Europapokal der Pokalsieger
  • Bundesliga Vizemeister (57:11)

„Der Sieg im Europacup war eine Bestätigung dafür, dass hier eine große Mannschaft zusammen war. Wir hatten großen Enthusiasmus und gemeinsame Ziele. Es war mein erster großer Erfolg als Trainer.“


Serbische Nationalmannschaft 2013

Die serbische Nationalmannschaft betet Vranjes bei der Qualifikation zur EM 2014 in Dänemark um Hilfe bei den Spielen gegen Russland und Bosnien-Herzegowina. 

Serbien spielt auswärts gegen Russland und gewinnt mit 29-28. Im letzten Qualifikationsspiel gewinnt Serbien ebenfalls und ist nach dem 30-23-Sieg gegen Bosnien-Herzegowina für die EM qualifiziert.

„Es war eine große Ehre für mich, dass Serbien mich um Hilfe gebeten haben, schließlich ist Serbien eines meiner Heimatländer. Außerdem war es eine tolle Anerkennung, ein Kandidat für den Cheftrainer-Posten eines Nationalteams zu sein. Gemeinsam haben wir unseren Auftrag erfüllt.“


Champions League Triumph 2014

In der Saison 2013/14 holt das Team eine noch nie dagewesene Trophäe an die Förde und gewinnt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Champions League.

Das Final Four findet in Köln statt. Zunächst gewinnt die SG im Halbfinale nach Siebenmeter-Werfen gegen den FC Barcelona, nachdem FC Barcelona in der 55 Minute mit 32-27 geführt haben.

Im Endspiel schlägt sie den THW Kiel mit 30-28, erneut nach einem beeindruckenden Comeback  – Euphorie pur!

 „Der Sieg in der Champions League war geradezu unwirklich. Es gab nur wenige, die uns zugetraut haben, an einem Wochenende sowohl Barcelona als auch Kiel zu schlagen. Wir haben daran geglaubt und das hat mir gereicht.“


IHF Welt-Handballtrainer 2014

Vranjes wird als IHF Welt-Handballtrainer des Jahres 2014 gewählt. Außerdem ernennt ihn die Internetseite Handball Planet zur Handball-Person des Jahres 2014.

Mit 75,38 % der abgegebenen Stimmen wird Vranjes von Fans und Medien vor Frankreichs Nationaltrainer Claude Onesta und dem Spanier Valero Riviera (Nationaltrainer Katar) zum IHF Welt-Handballtrainer des Jahres gewählt. 

„Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich bereits in jungen Jahren die Möglichkeit erhalten habe, eine der besten Mannschaft der Welt trainieren zu dürfen. Und ich bin sehr stolz darauf, was wir bislang erreicht haben.“


Ziel erreicht nach der fünfte Finale
DHB-Pokalsieger 2015

Zum fünften Mal in Folge steht die SG in Hamburg im Endspiel um den DHB-Pokal.

Nach vier Final-Niederlagen in Serie gibt es diesmal einen Sieg nach Siebenmeter-Werfen gegen den SC Magdeburg (32-31) und alle Beteiligten sind anschließend entsprechend erleichtert. 

„Nach vier Enttäuschungen und vier Mal Rang zwei, obwohl man sein Bestes gegeben hat, war die Freude sowie die Erleichterung enorm – endlich hatten wir es geschafft!“


Trainer des Jahres 2014

Die Leser des Magazins Handball Inside haben Vranjes zum Trainer des Jahres 2014 gewählt.

Im Interview sagt Vranjes: „Ich bin - wie immer, wenn so etwas passiert - ein wenig überrascht. Alle Trainer in der Liga arbeiten sehr hart. Wenn man ein solche Auszeichnung erhält, ist das wie eine besondere Belohnung für die geleistete Arbeit. Ich bin in meiner Arbeit sehr abhängig von anderen. Andererseits gehört es auch zur Aufgabe eines Trainers, andere mitzuziehen. 

Eine solche Wahl bedeutet auch, dass der von mir eingeschlagene Weg nicht so falsch sein kann. Das bedeutet sehr viel, und das gibt mir Energie und Motivation, noch mehr und härter zu arbeiten." (Handball Inside 5/15)


Telekom Veszprém | Ungarische Nationalmannschaft 2017

Nach 11 Jahren im Verein SG Flensburg Handewitt verlässt Vranjes den Verein, um die ungarische Telekom Veszprém und die Nationalmannschaft zu übernehmen.

„Das Angebot von Veszprém und Ungarn kam während der Saison 2016/17 und ich wurde sofort interessiert. Eine neue Herausforderung hat mich sehr angezogen und besonders bei einem der größten Handballclubs der Welt.

Es war Zeit für mich, Flensburg zu verlassen, und ich glaube, sie hatten das gleiche Gefühl. In jedem Fall einigten sich die Clubs auf eine Transfersumme und die Änderung wurde im Sommer 2017 Realität."


IFK Kristianstad 2019

Vranjes wird zu Beginn der Saison 2018/19 als Cheftrainer für Veszprém gekündigt, einige Tage später muss er auch den Job als ungarischer Nationaltrainer aufgeben.

„Im Oktober 2018 musste ich nach zwei verlorenen Spielen (gegen Barcelona und Vardar Skopje) Telekom Veszprém verlassen. Es war eine große Enttäuschung, aber es dauerte nicht lange, bis das Telefon wieder klingelte.

Nachdem ich einige Zeit über die Zukunft nachgedacht hatte, fühlte es sich richtig an, wieder nach Schweden zu ziehen. Es ist 20 Jahre her, seit ich es verlassen habe. Ich freue mich über die Entscheidung, IFK Kristianstad zu trainieren, und darauf zu Hause zu arbeiten.

Die Arbeit in Ungarn war in vielerlei Hinsicht lehrreich, ich bereue die Entscheidung nicht, einen der riskantesten Jobs in der Handballwelt zu übernehmen. Es gibt jedoch immer mehrere Seiten einer Geschichte, und ich möchte meine Version davon irgendwann in der Zukunft erzählen."


Slowenische Nationalmannschaft 2020

Zwei Wochen vor dem Start der EHF EURO 2020 für Männer in Norwegen, Schweden und Österreich gab der slowenische Handballverband Ljubomir Vranjes als neuen Cheftrainer bekannt. Sein Vertrag gilt bis 2024, einschließlich der Olympischen Spiele in Paris.
Er trainiert auch weiterhin die IFK Kristianstad.

„Ich fühlte mich sehr geehrt, als ich gebeten wurde, die slowenische Nationalmannschaft zu führen. Sie haben viele sehr talentierte Handballspieler und sind als Team hoch angesehen. Es ist ein Privileg, sich einer so tollen und spannenden Herausforderung annehmen zu dürfen. Der vierte Platz bei unseren ersten gemeinsamen Europameisterschaft war ein wirklich schöner Start."


Die Academy

Vranjes Professional Handball Camp

Bleib am Ball

Folge uns