s

DER SPIELER

Training, Glaube und Vertrauen

"Ich habe mir gesagt, dass harte Arbeit, Hartnäckigkeit und Glaube sich auszahlen müssen. Als Spieler musst du dir Ziele setzen und wenn du sie wirklich erreichen willst, wirst du alles dafür tun. Am aller wichtigsten: glaube an dich und geh deinen Weg."


Kortedala IF 1978
Vranjes 10 Jahre alt, 126 cm gross.

Ljubomir Vranjes (geb. in Göteborg, Schweden, am 3. Oktober 1973) macht seine ersten handballerischen Schritte im Alter von vier Jahren bei Kortedala IF.

Er zeigt bereits früh ein großes Talent für das Spiel, aber die Wenigsten glauben daran, dass eine Profikarriere eine ernsthafte Option für einen Handballer mit einer Körpergröße von „nur“ 1,66 m sei. 

Ljubomir entscheidet, dass es trotz seiner geringen Körpergröße möglich ist, Profi zu werden. 


Redbergslids IK 1992
Redbergslids IK 1995

Im Alter von 17 Jahren feiert Vranjes seinen ersten Erfolg und bekommt ein Angebot als Spielmacher bei Redbergslids IK in der ersten schwedischen Liga, Elitserien.

Vranjes hört auf Fußball zu spielen (und das obwohl sein Vater ihm ein neues Auto versprach, wenn er stattdessen mit dem Handball aufhören würde …!) und konzentriert sich voll und ganz darauf, Handballprofi zu werden. Er hat diese Entscheidung nie bereut.

Sein handballerisches Markenzeichen sind die rasanten Tempowechsel, sein unbändiger Siegeswille und seine pfeilschnellen Durchbrüche.

  • 5 Mal Schwedischer Meister

"Mein Vater war so enttäuscht, dass ich mich für Handball entschied. Ich tat es aber, weil ich in der ersten Liga spielen konnte und das war eine wirklich große Sache für mich. Und ich denke, mein Vater hat seine Meinung auch irgendwann geändert."


Schwedische Nationalmannschaft 1996
Schwedische Nationalteam 1997

1996 tretet der legendäre Trainer Bengt Johansson mit folgendem Wunsch an Vranjes heran: „Ich möchte, dass du für die schwedische Nationalmannschaft spielst!“

Vranjes spielt seine erste internationale Endrunde bei der WM 1997 in Japan und trägt die Rückennummer 17 auf seinem Trikot. Diese Nummer behält Vranjes während seiner gesamten Karriere und sie ist ihm längst heilig. In 164 Spielen für Schweden erzielt er 451 Tore. 

  • Weltmeister 1999
  • 3x Europameister (1998, 2000, 2002)
  • 2x Vizeweltmeister (1997, 2001)
  • Silbermedaille Olympische Spiele (2000)

"Für dein Land zu spielen ist eine sehr spezielle und ehrenvolle Sache. Unser Team war wie ein Familie. Bengt Johansson ist ein große Führungspersönlichkeit mit einem unglaublichen Gespür für Gruppendynamik. Ich respektiere ihn sehr."


BM Granollers 1999
BM Granollers 1999

Im Jahr 1999, mit 26 Jahren, bekommt Vranjes seinen ersten internationalen Vertrag angeboten und unterzeichnet bei BM Granollers in der spanischen Liga ASOBAL.

Er unterschriebt für drei Jahre, verlässt Spanien aber nach zwei Jahren und wechselt zur HSG Nordhorn in Deutschland. 

"Die Zeit in Spanien war großartig. Mein Traum ging in Erfüllung und ich wurde Profi-Handballer. Wir trainierten fünf Mal in der Woche und hatten dazu am Wochenende ein Spiel. Ich bin dankbar, dass ich die Gelegenheit hatte, diese fantastische Region und ihre warmherzigen Menschen kennenzulernen."


HSG Nordhorn 2001
Europapokal der Pokalsieger 2005

Der Vertrag mit der HSG Nordhorn gilt für fünf Jahre. Kent-Harry Andersson ist Cheftrainer und das Team ist mit etlichen Skandinaviern wie Ola Lindgren, Peter Gentzel und Glenn Solberg bestückt. Die deutschen Holger Glandorf und Maik Machulla (heute Co-Trainer unter Vranjes) gehören zu den Youngstern im Team.

  • Bundesliga-Vizemeister 2002
  • 3. Platz DHB-Pokal 2004
  • Halbfinale Europapokal der Pokalsieger 2006

"Die Jahre in Nordhorn waren toll und sehr familiär. Alle Spieler hatten ein enges Verhältnis untereinander. Ich bin Kent-Harry Andersson und Bernd Rigterink sehr dankbar, dass sie mich dorthin geholt haben. Kent-Harry holte mich später auch zur SG Flensburg-Handewitt."


SG Flensburg-Handewitt 2006
SG Flensburg Handewitt 2006

2006 verpflichtet die SG Flensburg-Handewitt Vranjes für zwei Jahre. Es ist angedacht, dass es seine letzten Jahre im Ausland sind, bevor er nach Schweden zurückkehrt.

Der Vertrag von Vranjes wird um ein Jahr verlängert, doch im Dezember 2008 ist er auf Grund von Verletzungen gezwungen, seine Spielerkarriere zu beenden. Im restlichen Saisonverlauf ist er als Co-Trainer tätig.

  • Champions League-Finalist 2007
  • 3. Platz Bundesliga 2007
  • Bundesliga Vizemeister 2008  

"I was really proud to be offered the possibility to play for a top club like the SG, I saw a real chance to reach great results. We were really close, but unfortunalely did not make it all the way to the top."


Die Academy

Vranjes Professional Handball Camp

Bleib am Ball

Folge uns